Brauquartier Puntigam

Projektstart: Jänner 2014
Projektende: Dezember 2019

Projektort

Brauquartier Puntigam

Link zur Projektseite

www.brauquartier-puntigam.at

Ansprechperson

Barbara Hammerl

  • © StadtLABOR
  • © StadtLABOR

Brauquartier Puntigam - kooperative und integrative Quartiersentwicklung

Bei der Entwicklung des Brauquartiers Puntigam wurden die vielen Facetten einer nachhaltigen Quartiersentwicklung sehr umfassend betrachtet. Das StadtLABOR war als Entwicklungspartnerschon sehr früh involviert und hat insbesondere darauf geachtet, dass die Verwebung des neuen Quartiers mit der Nachbarschaft und dem Bezirk gut funktioniert und dass lokale Potenziale bestmöglich integriert werden. 

Daraus sind eine Reihe von Innovationen entstanden, die im Brauquartier umgesetzt wurden: Die Nutzung der Abwärme aus der benachbarten Brauerei unterstützt in Kooperation mit der Kelag eine nachhaltige Wärmeversorgung des Quartiers, in Zusammenarbeit mit der Holding Graz wird für die Bewohner ein tim-Standort (täglich.intelligent.mobil) mit attraktiven, sauberen Mobilitätsangeboten realisiert. Rund um die Straßenbahn-Haltestelle Brauquartier stehen ab Frühjahr 2018  (e-)Carsharing, Leihwagen, Radabstellplätze, e-Taxis sowie öffentliche Ladeinfrastruktur zur Verfügung. Ein eigenes Quartiersbüro, das vom StadtLABOR betrieben wird, dient als Anlauf- und Servicestelle für die Bewohner und unterstützt ein gutes nachbarschaftliches Zusammenleben sowie gemeinsame Aktivitäten und Initiativen. Gemeinschaftsräume und Gästewohnungen, die über die Website des Brauquartiers online gebucht werden können, sorgen dafür, dass im Brauquartier auch bei kleinen Wohnungsgrundrissen Platz für Aktivitäten mit Freunden und Nachbarn oder für den Besuch aus dem Ausland zur Verfügung steht. Nicht zuletzt werden die Bewohner im Rahmen von „Willkommensabenden“ auch auf besondere Weise begrüßt und in die Qualitäten des Brauquartiers eingeführt.

AUFTRAGGEBER
C&P Immobilien AG