Kooperative Stadtentwicklung

Eine offene und kooperative Planungskultur bringt viele Vorteile bei - im Verhältnis zu den gesamten Entwicklungskosten - geringem Aufwand. Innovation und neue Lösungen entstehen oftmals dann, wenn Menschen in ungewöhnlichen Konstellationen zusammenkommen, wenn Ideen, Expertenwissen und lokales Wissen miteinander vernetzt werden. Das schafft Vertrauen und Transparenz und erhöht letztlich auch die Akzeptanz und Zufriedenheit mit neuen Bauvorhaben.

Unsere Leistungen:

  • integrative Entwicklungskonzepte für Standorte, Quartiere und Stadtteile auf Basis umfassender Umfeld-, Potential-, Konflikt- und Stakeholderanalysen
  • Stakeholderprozesse: Erwartungsmanagement, Dialog- und Vernetzungsprozesse zwischen urbanen Akteursgruppen, Entwicklung und Umsetzung geeigneter Beteiligungsformate
  • Kooperative Wettbewerbsformate: Integration von relevantem Experten- und lokalem Wissen in städtebauliche, Architektur- und Ideen-Wettbewerbe; Unterstützung des Wettbewerbsdesigns (Auslobungstext, Hearing)
  • Entwicklung von Branding Konzepten für Quartiere/Stadtteile
  • Positionierungsstrategien für Gemeinden

Aktuelle Projekte

In dem Lokale Agenda 21-Projekt „Lebenswertes Eggersdorf 2030“ entwickeln BürgerInnen, lokalen...

Mehr lesen

Bei der Entwicklung des Brauquartiers Puntigam wurden die vielen Facetten einer nachhaltigen...

Mehr lesen

Das urbane Mobilitätslabor Graz grenzenlos verfolgt das übergeordnete Ziel, die täglichen...

Mehr lesen