Aus unseren Projekten: EduZWaCE

Das Erasmus+ Projekt Education for ZeroWaste and Circular Economy wurde Ende 2018 begonnen, um eine Marktlücke in der beruflichen Aus- und Fortbildung zu schließen und einen neuen Lehrgang zu den Themen Abfall- und Kreislaufwirtschaft zu schaffen. Unter der Leitung des griechischen Ausbildungszentrums AKETH Developmental Centre of Thessaly – D.C.T. soll das internationale Konsortium aus neun europäischen Ländern eine interaktive Plattform, ein Wissenszentrum (Knowledge Hub), einen Online-Kurs und ein Diagnosewerkzeug erarbeiten.

  • ©EduZWaCE

Das Wissenszentrum (Knowledge Hub) wurde bereits im Juli 2019 online zur Verfügung gestellt. In diesem interaktiven Online-Ressourcenzentrum werden ausgewählte Informationen, Projekte, wissenschaftliche Arbeiten und andere Ressourcen in allen Sprachen der ProjektpartnerInnen gesammelt. Das EduZWaCE-Wissenzentrum finden Sie hier: khub.eduzwace.eu/

Im Rahmen der 19. Konferenz des European Roundtable on Sustainable Consumption and Production (ERSCP), die zwischen dem 15. und 18. Oktober 2019 in Barcelona stattfindet, werden unter der Leitung der Universität Maribor erste Projektergebnisse präsentiert werden.

Ende Oktober 2019 wird in Portorož (Slowenien) ein Multiplier-Event im Rahmen des Projektes abgehalten werden. Das Event wird zeitgleich mit  der Konferenz TBMCE 2019 organisiert, da sich die Teilnehmenden der Konferenz mit den Zielgruppen des Projekts überschneiden. Die interaktive Plattform wird im Rahmen des dritten internationalen Projektmeetings in Portorož und im Rahmen des Multiplier-Events vorgestellt werden.

StadtLABOR ist einer der Partner im EduZwaCe Projekt und arbeitet hauptsächlich am Erstellen von Unterrichtsmaterialien für den Online-Kurs, der sich an Arbeiter aus ReUse- und Reparatur-Einrichtungen wendet. Weiters wird StadtLABOR durch Öffentlichkeitsarbeit und durch Organisation von Workshops mit lokalen Stakeholdern beitragen.