SMACC – Smart City Coaching: Multi stakeholder training concepts for the city of the future


Gemeinsam mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Italien, den Niederlanden, Griechenland, Ungarn und Serbien werden in dieser strategischen Partnerschaft innovative Vermittlungskonzepte entwickelt, um Grundsätze und Ideen der zukunftsfähigen (smarten) Stadt besser in Stadt(teil)entwicklungen zu implementieren. Als wichtige Player und Zielgruppen für die Trainings-/Vermittlungsformate werden Stadtverwaltungen, Bauträger, Unternehmen aber auch interessierte BürgerInnen angesprochen.

 

 SMACC 01


Startpunkt der Projektarbeiten ist eine Erhebung und Analyse von bestehenden Vermittlungs- und Trainingskonzepten im Zusammenhang mit Smart Cities bzw. nachhaltigen Städten. Im Rahmen einer umfassenden Bedarfserhebung werden anschließend Akteure aus laufenden europäischen Smart City Projekten und Initiativen befragt, um relevante Herausforderungen, Stolpersteine aber auch Treiber und fördernde Aspekte in der Implementierung dieser Projekte zu identifizieren. Diese werden dann in der Entwicklung der Trainingsinhalte berücksichtigt. Weiters sollen innovative Vermittlungs- und Diskursmethoden wie learning safaris oder bar camps und open space formate bestmöglich integriert werden. Die neuen Vermittlungs- und Trainingskonzepte werden im Zuge einer Pilotphase getestet und evaluiert.

 

Kontakt:

Barbara Hammerl
Telefon: 0676/4068815
E-Mail: barbara.hammerl[at]stadtlaborgraz.at


Laufzeit:

12/2014 – 08/2017


Projektpartner: Nero Su Bianco (Lead Partner, Italien), StadtLABOR Graz, CRAVEB (Wissenschaftliches Konsortium für industrielle Forschung und Engineering, Italien), Pannon Business Network Association (Ungarn), Industrie- & Handelskammer Serbien, Militos Consulting S.A. (Griechenland), NHL Hogeschool (Niederlande)

 

Das Projekt wird im Rahmen des Programmes ERASMUS + gefördert.