Floating Fleet - Machbarkeitsstudie für Floating Fleet Betrieb im E-Fahrradverleih mittels elektronischem Fahrradschloss

Das E-Fahrrad-Verleihsystem der Modellregion Großraum Graz (Graz Bike) ist derzeit nicht für einen Free Floating Betrieb geeignet, wodurch Usability und Attraktivität für potenzielle BenutzerInnen unzureichend sind.
Übergeordnetes Ziel des Projekts ist es, die Machbarkeit einer Floating Fleet für Graz Bike mittels eines nachrüstbaren elektronischen Fahrradschlosses (E-Zylinder) inkl. Smartphone-Bedien-App zur Buchung und Benutzung zu untersuchen und im Zuge einer Pilotphase auf ihre Praxistauglichkeit sowie Übertragbarkeit auf andere Modellregionen zu testen.

Angestrebte Ergebnisse:

  • Smartphone-App zur Bedienung des E-Zylinders, Kartendarstellung zur Auffindung von verfügbaren Fahrrädern und Anbindung an das bestehende Buchungssystem
  • Server-Infrastruktur inkl. integrierter Schnittstellen für den Betrieb mit Graz Bike
  • Bluetooth-Code und GPS-Position-Server-Plattform
  • 10 Stück E-Zylinder für die Pilotphase
  • Evaluierungsbericht der Pilotphase
  • Endbericht (Machbarkeitsstudie)

Kontakt:

Schreiner Karin eo klein web

StadtLABOR Graz
Mag.a Karin Schreiner
Telefon: 0316/22 89 46
E-Mail: karin.schreiner[at]stadtlaborgraz.at
Web: www.stadtlaborgraz.at

Partner:
-    E-mobility Graz GmbH (www.emobility-graz.at), Konsortialführer
-    SOREX Wireless Solutions GmbH (www.sorex.eu)
-    Gigatronik Austria GmbH (www.gigatronik.com)

Laufzeit:
Jänner 2014 bis Dezember 2015

klimafondspoweredbyRGB web

Das Projekt “Floating Fleet” wird im Rahmen der Ausschreibung “Modellregion Elektromobilität 2013” durch den Klima- und Energiefonds unterstützt.