Am 6. April 2017 gab das StadtLABOR den Startschuss für die Viertelmeisterschaft, einem Pilotprojekt im Auftrag des Umweltamtes der Stadt Graz zur Reduktion der Plastiksackerl in den Geschäften des Andräviertels.

Der Aufbau der Viertelmeisterschaft ist LEVEL-Spielen nachempfunden und soll dem ernsten Themenbereich Abfall und Abfallvermeidung mit einem Augenzwinkern begegnen. Der Begriff des Viertelmeisters ist dabei nicht willkürlich gewählt sondern bezieht sich auf das Amt des Viertelmeisters aus den Entstehungszeiten der europäischen Städte. Die Viertelmeister waren damals gewählte Vertreter der Bürgerschaft, die für umfassende Belange in ihrem Viertel verantwortlich waren.

In unserem Fall sind die Viertelmeister Menschen, die sich in ihrem Viertel und ihrer Community auskennen, sich im Laufe der Meisterschaft zu kompetenten AbfallexpertInnen entwickeln. mit ihrem Wissen und ihrer gesammelten Erfahrung können sie Unternehmen und Privatpersonen in ihrem Viertel bei der Reduzierung von Plastiksackerl im Alltag und bei der Umsetzung der entwickelten Maßnahmen unterstützen. Diese Expertise eignen sie sich im Laufe von drei LEVELS und zahlreichen Bonusaktionen an, sammeln dabei Punkte und können Hauptpreise gewinnen.

Die gesammelten Punkte wandern in einen gemeinsamen Topf, in dem am Ende mindestens 10000 Punkte sein sollten. Der Preis dafür ist ein Lastenrad für das Andräviertel.

Abfallschaufel

Abbildung 1: Die Meisterschaufel

 

Lastenrad

Abbildung 2: Das Lastenrad ist zu 50% erspielt