• Home
  • Projekt Smart UP

Projekt Smart UP - Entwicklung eines Grazer Stadtquartiers zu einem Re-use- & Upcycling-Zentrum

Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, damit sich ein ehemaliges Industriegebiet zu einem energie- und ressourcenschonenden Stadtquartier entwickelt? Wie können Unternehmen, Einrichtungen und die Nachbarschaft proaktiv in den Prozess eingebunden werden und welche Chancen und Potentiale ergeben sich daraus?

Seit Mai 2017 widmen wir uns gemeinsam mit KollegInnen aus der Ökoservice BeschäftigungsgmbH/BAN Sozialökonomische BetriebsgmbH, dem AEE - Institut für Nachhaltige Technologien und der Saubermacher Dienstleistungs-AG diesen Fragen in einem einjährigen Sondierungsprojekt, gefördert aus Mitteln des Klima- und Energiefonds.

Im Fokus stehen die Halle der ÖKO-Service Beschäftigungsgesellschaft m.b.H. in der Puchstraße 41, 8020 Graz und das umliegende Areal. Ziel des Projektes ist es, dieses in Zusammenarbeit mit den umgebenden Gewerbebetrieben sowie interessierten Reparaturbetrieben zu einem energie- und ressourcenschonenden Innovationszentrum zu entwickeln. Geplant ist der Ausbau zu einer Re-use- und Upcycling-Fabrik und die Ansiedlung von Reparaturbetrieben, Büros, Geschäften, eines (Raparatur-)Cafés und einer Kinderbetreuungsstätte.

Wir hoffen auf Interesse in der Nachbarschaft, bei Re- und Upcycling-Initiativen, Unternehmen sowie den städtischen Abteilungen und auf eine gute Zusammenarbeit um gemeinsam Bedürfnisse, Ziele und Möglichkeiten abzustimmen und Konzepte zu entwickeln.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie HIER.

 SMARTUP

Abbildung: Smart UP Upcycling-Tower. © AEE INTEC